Herzlich Willkommen in unserer Klavierabteilung

Klavierausstellung im ersten Stock

Seit 1931 gibt es das Musik & Pianohaus Dreßler. Unsere Kunden kommen zum Teil schon seit Generationen zu uns, um Ihre Musikinstrumente zu kaufen. Dies ehrt uns und zeigt uns, das unser Weg, immer das Beste für den Kunden zu wollen der richtige ist. Persönliche Beratung, freundliche kompetente Mitarbeiter, eigene Werkstätten - einfach ein Familienbetrieb in der dritten Generation. Das sind die Gründe, warum auch Sie uns Ihr Vertrauen geben sollten.

Wir laden Sie ein, zu uns zu kommen und sich Ihr Instrument in aller Ruhe auszusuchen. Nichts ist besser, als selbst zu Testen welches Instrument gefällt. Keine Beschreibung kann Ihnen realistisch vermitteln wie sich ein Klavier spielt oder anhört.

Unsere Klavierbauer:

Michael Eschborn Klavierbau Meister

Michael Eschborn

Klavier- und Cembalobau Meister

Mike Pauly Klavierbau Meister

Mike Pauly

Klavier- und Cembalobau Meister

    Wir sind:

  • Blüthner Werksservice für das Rhein-Main-Gebiet, Bayerischer Untermain, östlicher Odenwald und Spessart
  • Sauter Servicepartner
  • Kawai Service- und Reparaturstützpunkt für Klaviere, Flügel und Digital-Piano

Das Digitalpiano

Symbiose zwischen Klavier-Tradition und innovativer Digitaltechnologie.

Moderne Digital-Klaviere zeichnen sich durch eine ausgezeichnete Umsetzung des akustischen Vorbilds aus. Tastaturen mit gewichteter Hammermechanik gehören längst zum Standard. Bei den Topmodellen werden sogar Holztastaturen mit recht aufwendigen Mechaniken eingebaut. So wird ein facettenreiches, authentisches Spielgefühl wie beim Klavier oder Flügel erzielt. Wichtig ist natürlich auch die gleiche Tastenanzahl (88 Stück) wie beim akustischen Klavier oder Flügel.

Als „Klang-Vorbilder“ dienen die wohl besten Instrumente weltweit, deren Sounds professionell aufgezeichnet, und als Stereo-Samples digitalisiert werden. Dieser digitalen Sound-Wiedergabe verdankt das Digital-Piano auch seinen Namen. Diese Samples gehen bis ins feinste Detail. So weiß man heute, dass auch die klaviertypischen „Nebengeräusche“ wie Beispielsweise die natürliche Resonanz nicht angeschlagener Saiten oder das Geräusch eines abhebenden Dämpfers von der Saite, für das Empfinden eines autentischen akustischen Klangs sehr wichtig sind.

Im Vergleich hierzu wurde bei den früheren E-Pianos versucht auf elektro-mechanischem Weg einen pianoähnlichen Klang zu erzielen. Dies geschah beispielsweise durch das Anschlagen kurzer Saiten, oder Metallplatten, deren Ton anschließend abgenommen und verstärkt wurde. Einige dieser Klänge haben sich in der Musik etabliert und sind auch heute noch in den aktuellen Digital-Pianos zu finden.

Inzwischen verfügen fast alle Modelle, selbst die im Nieder-Preis-Segment angesiedelten, über eine Auswahl der wichtigsten Klänge (Flügel, Klavier, E-Piano, Orgel, Cembalo, Streicher, Vibraphon und Chor), sowie über diverse Soundeffekte (Hall, Chorus usw.), regulierbare Anschlagsdynamik (hart, mittel, weich), Recorder oder Sequenzer zum Aufzeichnen eigener Lieder, Transponierung, Layer- und Splitfunktion.

Wer üben und spielen möchte, ohne andere zu stören - oder von anderen gestört zu werden, kann die Lautstärke regulieren oder Kopfhörer anschließen. Wird ein Kopfhörer (zwei Stück sind möglich) angeschlossen, schalten die eingebauten Lautsprecher im Gerät automatisch ab. Integrierte Midi-Anschlüsse oder bei den neuen Modellen auch schon USB machen es einfach das Instrument mit dem PC, Laptop oder anderen MIDI/USB-Musikinstrumenten zu verbinden. Mittels Sequenzersoftware oder Notationsprogrammen steht einer Karriere als professioneller Songwriter nichts mehr im Wege.

Genaue Informationen über die jeweiligen Ausstattungen und Funktionen der verschiedenen Digital-Piano Modelle können Sie den Produktbeschreibungen in unserem Online-Shop entnehmen.